Fonds-Rücknahmepreise (per MO 22.10.2018):

    AMF - Active Allocation (I) - 49,12    ---    AMF - Family & Brands Aktien (P) - 99,73    ---    AMF - Renten Welt (I) - 48,50    ---    ÖKOBASIS Renten Plus (R) - 96,11    

---

Alle Angaben ohne Gewähr. -- Währungskurse & Prozentangaben gerundet. ---

AMF Capital AG

Stellungnahme: MiFID-II

Unsere Wocheninformation zum Kapitalmarkt  Die Woche IM FOKUS   (siehe unten) ist auch weiterhin kostenfrei zugänglich.

> Hier finden Sie unsere Stellungnahme und die Links zu weitergehenden Informationen. <

Zwar hilft uns unsere Erfahrung, ...

  • ... frühzeitig Entwicklungen aufzugreifen,
  • ... Wichtiges von weniger Wichtigem zu trennen
  • ... die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Wir bieten auf diesem Weg jedoch kein Research an, führen keine Investment-Aktivitäten durch (Market-Making, Sales, Sales-Trading, Trading, Share-Dealing) und sprechen keine Anlageempfehlungen aus.

Wir möchten einfach, dass Sie sich ein Bild darüber machen können, was wir in der letzten Woche als wichtig empfunden haben.

Lesen Sie hier die aktuelle Kapitalmarkt-Info:

In der Ausgabe #42/2018 finden Sie u.a. Informationen zu ...

  • Aktien:         Steht ein Börsencrash vor der Tür?

  • Renten:        Auch Moody‘s stuft Portugal hoch.

  • Konjunktur:  US-Haushaltsdefizit steigt weiter an.

>> Dies und mehr ... zur Weiterleitung ... einfach hier klicken ... <<

 

Wertentwicklung von Anlage-Stilen in Europa (per 19.10.2018)

AMF Capital AG- Presse

Wer den Dollar richtig einschätzt, gewinnt

Fünf Fragen zum Euro – US Dollar

Oliver Heidecker im Interview mit Newskontor

 

Frankfurt am Main, 20. Februar 2018

1. Wird die Eurostärke weiter anhalten? Welche Gründe sprechen dafür, welche dagegen?

Weder die aktuelle Zinsdifferenz noch große Kapitalströme sprechen aktuell für eine Eurostärke. Die (politischen) Probleme des Euroraums treten derzeit in den Hintergrund, werden auch kleiner; allerdings sind sie weiterhin nicht beseitigt. Es handelt sich vielmehr um eine –von der Trump-Regierung nicht ungern gesehene und durch die Sorge vor steigender Staatsverschuldung getriebene – US-Dollar-Schwäche.

Für das ganze Interview, klicken Sie bitte hier

AMF Capital AG- Pressemitteilung

Super-Bowl–Indikator -- ohne Wert? (Ralf Müller-Rehbehn)

Frankfurt am Main, 5. Februar 2018 –  Update Mai 2018

Der sogenannte „Super Bowl Indikator“ entstand 1978:

Wenn ein Team der AFC gewinnt, folgt eine Aktien-Baisse im Dow Jones Industrial Average, siegt hingegen ein Team der NFC, gibt es eine Hausse mit steigenden Aktienkursen.

Stimmt das?

Weitere Informationen in unserer Pressemeldung.

AMF Capital AG- Pressemitteilung

EZB-Sitzung – Einleitung zum Ende des Ankaufprogramms oder doch nur alles Augenwischerei?

Frankfurt am Main, 24. Oktober 2017

Die EZB-Sitzung am kommenden Donnerstag dürfte eine der spannendsten Sitzungen des gesamten Jahres werden. Bereits beim Treffen Anfang September kündigte Notenbankpräsident Mario Draghi größere Entscheidungen für den Oktober an. Dabei wird das Hauptthema der Umgang mit dem vor 2,5 Jahre aufgelegtem Ankaufprogramm sein. Aktuell kauft die Notenbank ein Monatliches Volumen von 60 Mrd. Euro von Staats- und Unternehmensanleihen an, um die Inflation in Schwung zu bringen und die Wirtschaft zu stimulieren. Dass es zu einer Ausweitung des Programms über den 31.12.2017 hinaus kommen wird sehen alle Marktteilnehmer als beschlossen an, offen ist lediglich in welcher Form das Programm verlängert wird.

  • Ausweitung des Ankaufprogramms über den 31.12.2017 hinaus
  • Zwei Mögliche Überlegungen der EZB
  • Einleitung des Ausstieges aus dem QE-Programm ist kein wirklicher Ausstieg

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier für die Pressemeldung.

AMF Capital AG

BRexit - Kommentar zur Lage (Ralf Müller-Rehbehn)

Frankfurt am Main, 1. November 2017 –

Mit rund 65,1 Millionen Einwohnern ist das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland der drittbevölkerungsreichste Staat der bisherigen Europäischen Union. Das Vereinigte Königreich ist Gründungsmitglied der NATO sowie der Vereinten Nationen. Es ist Atommacht, ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates und einer der G7-Staaten.

Bei dem „BRexit“-Referendum am 23. Juni 2016 stimmten 51,89 Prozent der britischen Wähler – rund 37,4 Prozent der Wahlberechtigten – für den Austritt des Vereinigten König­reichs von Großbritannien und Nordirland aus der Europäischen Union (EU).

[...]

Festzuhalten ist, dass im BRexit-Referendum eine – wenn auch sehr kleine – Mehrheit der britischen Wähler für den Austritt aus der EU gestimmt hat. Das ist eine demokratisch wenig zweifelhafte Willenserklärung.

Allerdings ist es auch ziemlich eindeutig, dass dies keine Weisung an das Parlament sein kann, sondern eine Aufforderung zur Evaluierung.            
Die gewählten Volksvertreter sollen, ausgestattet mit einer umfangreiche(re)n Informa­tions­basis und unter Abwägung aller Vor- und Nachteile, über die Art und Weise der Um­setzung der Willenserklärung der britischen Wähler entscheiden.

Allerdings:

Niemand (!!) hatte erwartet, dass die Austritts-Befürworter („Leave“) gewinnen würden. Nicht einmal diejenigen, die die „Leave“-Kampagne durchgeführt hatten!

So aber hatte sich auch niemand – wirklich – darauf vorbereitet, was ein „BRexit“ im End­effekt bedeutet.   
Aus wirtschaftlicher, juristischer, politischer, … aus menschlicher Sicht.

[...]

 

< HIER > haben wir Ihnen detaillierte Informationen  beigefügt ...

AMF Capital AG

Lesen Sie hier die neunte Ausgabe unseres interessanten Magazins
"Finanzmarkt IM FOKUS"

mit aktuellen Informationen und Einschätzungen zum Kapitalmarkt:

    • Brexit: Was bedeutet das?

    • Europäische Zentralbank: Nullzinspolitik - was nun, Herr Draghi?

      • Aktienmärkte: Kapitalmarktblasen - bleiben Sie ruhig!

      • Rentenmärkte: Die lockere Geldmarktpolitik sezt sich fort.

ÖKOBASIS Renten Plus

 

Die Online-Präsentation mit anschließender Diskussion erfolgte mit reger Beteiligung und hoher Teilnehmerzahl.
Unsere Fondsexperten nahmen ausführlich Stellung.

Lothar Antz / ÖKORENTA Luxemburg
Nachhaltigkeitsanalyse

Allan R. Valentiner / AMF Capital AG
Fondsmanager Basisinvestment

Martin Weinrauter / Grohmann & Weinrauter Institutional Asset Management GmbH
Fondsmanager Ertrags-Overlay

     •   Absolut einzigartig
          Erstes nachhaltiges globales Rentenportfolio mit aktivem Ertrags-Overlay

     •   Geballte Kompetenz
          Drei Spezialisten in einem Fondskonzept

     •   Starke Historie
          Langer Trackrecord der Einzelstrategien auf Basis realer Zahlen

     •   Nachhaltigkeit der Erträge
          „Bessere“ Rendite auf das Basisportfolio mittels nachhaltiger Kriterien
          und aktivem Ertrags-Overlay

     •   Attraktive Ausschüttung
                                                    nach Abzug von Kosten und Inflationsrate

Umfangreiche Informationen zum Produkt erhalten Sie hier.

Eine Präsentation zum Fonds steht hier für Sie bereit.

Rufen Sie uns an:

+49 69 - 509 512 512

Aktuelles

Die Woche IM FOKUS -- DWIF

 

Hier geht's zur neuesten Ausgabe.

Aktuelle Infos zum Kapitalmarkt- jeden Donnerstag neu

• Aktien
• Renten
• Konjunktur & Wichtiges

Weiterlesen …

Wert-Entwicklung von Sektoren

Welcher Sektor zählt zu den relativen "Gewinnern"?
Gibt es eine Tendenz ?

(per Ult. September 2018)

Näheres finden Sie unter diesem Link.

 

Weiterlesen …